Kernbohrungen

    ALLGEMEINE INFORMATIONEN

    Unter dem Begriff Kernbohrung, versteht man eine kreisrunde Öffnung, welche mit einer Hohlbohrkrone mit Diamantwerkzeug hergestellt wird. Im Gegensatz zu einer Hammerbohrung (Schlagbohren) findet der Bohrvorgang ohne Erschütterung statt und ist daher äußerst schonend für das Baugefüge. Kernbohrungen werden vorwiegend für Leitungsführungen im HKLSE Bereich (Heizung, Klima, Lüftung, Sanitär, Elektro) benötigt. Weitere Anwendungsbereiche sind Prüfkerne für Materialuntersuchungen oder Eckbohrungen um Überschnitte beim Sägen, zu vermeiden.

    DETAILS

    Die Kernbohreinheit besteht aus dem Bohrständer, welcher an Wand oder Decke befestigt wird. An diesem befindet sich der Bohrmotor, welcher die Diamantbohrkrone antreibt. In der Regel erfolgt die Befestigung durch einen Schlaganker Ø 16mm. Kann oder darf aus bestimmten Gründen kein Anker gesetzt werden, bspw., weil verfließt ist, kann die Befestigung auch mittels Vakuum erfolgen.

    Bohrdurchmesser: 12 – 900mm > 900 (siehe Zirkelsägen)

    Material: Beton, Stahlbeton, Ziegel, Stein, Mischmauerwerk, Asphalt

    Lagen: schräg, über Kopf, senkrecht, waagrecht, wandbündig ab Ø 35mm bis Ø 45mm und ab Ø 76mm

    Nassbohrsystem: Standmäßig wird die Bohrkrone mit Wasser gekühlt. Das Absaugen des Spülwassers direkt am Bohrloch erfolgt mit einem Wassersammelring. Dieses System kann bis zu einem Bohrlochdurchmesser von 300mm angewendet werden. Im Falle größerer Bohrlöcher fließt das Spülwasser der Wand entlang am Boden und wird von dort aufgesaugt.

    Trockenbohrsystem: Trockenbohrungen sind in der Regel durch den erhöhten Materialaufwand und Zeitaufwand kostenintensiver. Grundsätzlich sind diese im Ziegelmauerwerk möglich. Im Stahlbeton bzw. Beton begrenzt bis zu einem Durchmesser von 102mm.

    Stromanschluss:

    • bis Ø 250mm à 240V 16A
    • ab Ø 400mm à 380 V 16A
    • ab Ø 600mm à 380V 32A

    Gerne kann ein Stromaggregat von uns gestellt werden.

    Wasseranschluss: Erforderlich ist ein Druckwasseranschluss von mind. 2bar. Dazu zählen normale Hauswasseranschlüsse oder Hydranten. Auch sind wir durch den Einsatz von Pumpen in der Lage, Wasser aus Zisternen oder Flüssen zu entnehmen.

    Noch Fragen? Wir beantworten gerne alle Fragen zu unseren Leistungen!